News

Für Kurzentschlossene

Professionelle Unfallschadenabwicklung

Unfallschaden / Nebenpositionen / Datenschutz

Das Seminar vermittelt Informationen zur aktuellen Entwicklung rund um die Schadenabwicklung, aber auch zur Datenschutz-Grundverordnung und zu den sogenannten Nebenpositionen in der Rechnungslegung

Schulungstermin: 11.02.2020 in Köln

Veränderungsmanagement

Schulungstermin: 30.01.2020 in Bernau bei Berlin
Wirtschaftlicher Erfolg basiert fast ausschließlich auf fortwährenden Veränderungen im betrieblichen Alltag. Diese Veränderungen im Betrieb erfolgreicher zu planen, umzusetzen und die gewollten oder ungewollten Abläufe besser zu verstehen und professionell zu steuern sind Zielsetzung dieses Seminars.

Angebote und Restplätze

§ 57 b/d - Fahrtenschreiber/Geschwindigkeitsbegrenzer - Erstschulung

Nutzfahrzeuge mit über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht und Busse mit mehr als neun Sitzplätzen müssen mit einem Fahrtschreiber bzw. digitalen Kontrollgerät ausgestattet sein. Deren Prüfung darf nur von geschulten Fachkräften vorgenommen werden.

Hierfür vorgeschrieben ist eine viertägige erstmalige Schulung sowie spätestens alle drei Jahre eine zweitägige Fortbildungsschulung. Unser Schulungskonzept ist hersteller- und produktübergreifend aufgebaut und ermöglicht so eine neutrale Schulung der für die Prüfungen verantwortlichen Fachkräfte.

Inhaltlich wird die Gerätetechnik und der Prüfablauf an den Fahrtenschreibern aller namhaften Gerätehersteller geschult. Auch die Geräte der neuesten Fahrtenschreiber-Generation (intelligente Fahrtenschreiber nach Anhang 1C) werden umfassend behandelt. Unser neues Schulungshandbuch Auflage 2020 ist in der Seminargebühr enthalten.

Die nächste Erstschulung ist geplant vom 11.02.-14.02.2020 in Berlin-Bernau.

(3) GAP-Wiederholungsschulung

Die Frist für die GAP-Wiederholungsschulung beträgt maximal 36 Monate, beginnend mit dem Monat, in dem erfolgreich eine Abschlussprüfung nach einer erstmaligen Schulung oder einer Wiederholungsschulung abgelegt wurde.

Die nächste Schulung in Köln-Wahn wird am 27.01.2020 stattfinden.

(4) GSP-Wiederholungsschulung (inkl. GAP-Wiederholung)

Die Frist für die GSP-Wiederholungsschulung beträgt maximal 36 Monate, beginnend mit dem Monat, in dem erfolgreich eine Abschlussprüfung nach einer erstmaligen Schulung oder einer Wiederholungsschulung abgelegt wurde.

Die nächste Schulung in Köln-Wahn wird am 27.01.2020 stattfinden.

Aufbauschulung mit dem Diagnosesystem EuroDFT

Der Einsatz des EuroDFT erfordert den sicheren Umgang mit den Diagnose- und Servicefunktionen in der Software-Umgebung des jeweiligen Fahrzeugherstellers.

Im Rahmen der zweitägigen Schulung werden die Besonderheiten der Geräte-/Softwarebedienung anhand praxisbezogener Aufgabenstellungen demonstriert. Die Lehrgangsteilnehmer führen hierbei typische Diagnose- und Servicearbeiten eigenständig an ausgesuchten Baugruppen und Komponenten aus.

Es gibt noch freie Plätze zu dem Termin 11.-12.02.2020 (VAG-Fahrzeuge)
in Köln-Wahn.

§ 57 b/d Erweiterungsschulung intelligente Fahrtenschreiber 1C

Fahrtenschreiber/Geschwindigkeitsbegrenzer - Erweiterungsschulung für Einbau und Prüfung von intelligenten Fahrtenschreibern nach Anhang 1C
Halbtägige Schulung zur Erweiterung der Kenntnisse für die neuen Fahrtenschreiber nach VO (EU) 799/2016 Anhang 1C.

Termine 2019/2020:
19.12.2019 Köln-Wahn
14.02.2020 Berlin-Bernau

Neue Seminare

(1) Live-Webinar:

Grundlagen der Geldwäscheprävention im Automobilhandel im Überblick
zur Einführung in die Thematik

(2) Zertifizierter Geldwäschebeauftragter

für angehende und bereits gemeldete Geldwäschebeauftragte

(3) E-Learning Geldwäscheprävention

für Mitarbeiter in geldwäscherelevanten Tätigkeitsbereichen

(4) Erstellung einer Risikoanalyse gem. §5 (Geldwäschegesetz)

Aufbauseminar für Geldwäschebeauftragte im Automobilhandel

Aufbauschulung mit dem Diagnosesystem EuroDFT

Der Einsatz des EuroDFT erfordert den sicheren Umgang mit den Diagnose- und Servicefunktionen in der Software-Umgebung des jeweiligen Fahrzeugherstellers.

Im Rahmen der zweitägigen Schulung werden die Besonderheiten der Geräte-/Softwarebedienung anhand praxisbezogener Aufgabenstellungen demonstriert. Die Lehrgangsteilnehmer führen hierbei typische Diagnose- und Servicearbeiten eigenständig an ausgesuchten Baugruppen und Komponenten aus.