2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen - weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.

7. Fachtagung Geldwäscheprävention im Automobilhandel

Seminarinfo

Geldwäscheprävention im Automobilhandel stellt ein Thema dar, das uns nach wie vor alle betrifft. Wir handeln schließlich mit "hochwertigen Gütern". Unsere Branche unternimmt nicht nur deshalb alle Anstrengungen, den Gefahren, zur Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung missbraucht zu werden, zu begegnen.

Der ZDK unterstützt seit vielen Jahren die Mitgliedsunternehmen, diese Prozesse transparent und umsetzbar zu gestalten - sei es durch die Publikation von Merkblättern oder durch die gemeinsam mit der TAK und der Deutschen Gesellschaft für Geldwäscheprävention durchgeführten Schulungen.

Wie bereits in den vergangenen Jahren möchten wir mit Hilfe von Experten aus der automobilen Praxis und den Polizei- und Zollbehörden Lösungswege zur Umsetzung des Gesetzes in Ihren Betrieben aufzeigen.

Seminarinhalte

Tagungsform
Die Veranstaltung wird in Form einer Hybridveranstaltung stattfinden. Dies bedeutet, dass ein Teil der Teilnehmer vor Ort sein und der andere Teil sich digital zuschalten wird.

Bitte beachten: Die Plätze sind begrenzt. Den Zugang zur Onlineübertragung erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung. Sie benötigen: Computer oder Laptop und Internetverbindung.

Programm

Ab 9:30 Uhr Empfang

10:00 Uhr - 10:15 Uhr
Begrüßung und Einführung in die Tagung/Neuerungen
Stefan Laing, Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK), Bonn


10:15 Uhr - 10: 30 Uhr
Neuerungen im Bereich der Geldwäscheprävention
Andreas Glotz, Geschäftsführer Deutsche Gesellschaft für Geldwäscheprävention DGGWP, Köln

10:30 Uhr - 11:15 Uhr
"Die 10 häufigsten Irrtümer und Stolperfallen bei EU-Exportgeschäften"
Sven Herpolsheimer, Geschäftsführer HERPOLSHEIMER consulting GmbH & Co. KG, Kulmbach

11:15 Uhr - 11:30 Uhr
kleine Kaffeepause

11:30 Uhr - 12:30 Uhr
Was passiert eigentlich, wenn eine Verdachtsmeldung zu einem Landeskriminalamt gelangt?
Landeskrminalamt Rheinland Pfalz, Dezernat Finanzermittlungen

12:30 Uhr - 13:15 Uhr
Mittagspause

13:15 Uhr - 14:15 Uhr
Captive Bank und Autohaus - "Dreamteam Geldwäsche- und Betrugsprävention" oder eher wenig Verständnis füreinander?
Stefan Wieland, Gruppengeldwäschebeauftragter und Chief Compliance Officer für Deutschland/ Schweiz

14:15 Uhr - 15:15 Uhr
Cyber-Sicherheit für Kleine und Mittlere Unternehmen
Dipl.-Winf. Peter Danil, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

15:15 Uhr - 16:00 Uhr
Geldwäschegesetz vs. Hinweisgeberschutzgesetz, was ist denn nun für die Händler zu tun?
Tanja Brüggemann / Andreas Glotz Geschäftsführer Deutsche Gesellschaft für Geldwäscheprävention DGGWP, Köln

16:00 Uhr - 16:15 Uhr
Ausklang


Flyer zum Download

Wichtig
Anmeldeschluss ist der 09.04.2024. Tagungsanmeldungen können bis zu diesem Termin kostenlos storniert werden. Bei späterer Stornierung wird die volle Teilnahmegebühr fällig. Selbstverständlich kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. In diesem Fall entstehen keine weiteren Kosten.

Jeder Teilnehmer erhält einen Fortbildungsnachweis.

Zielgruppe

Automobilhändler, Automobilhersteller, Automobilbanken

Teilnehmerzahl

maximal 50 Teilnehmer

Seminardauer

1 Tag, 10 Uhr bis ca. 16 Uhr

Referent

siehe Programm

Ihr Ansprechpartner

Katrin Kohl
Telefon: 0228-9127-216
Telefax: 0228-9127-6216
E-Mail: kohl@tak.de

Preis (zzgl. MwSt.)

350,00 EUR
zzgl. 19% MwSt. für Mitglieder der Organisation des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes und Behördenvertreter.

550,00 EUR zzgl. 19% MwSt. für Nichtmitglieder

Ort, Termin und Anmeldung (Sortierung nach Ort)

Köln
23.04.2024  (ausgebucht)